Teams & History

Kana Da

_2017_2016_

Storytelling beginnt bei diesem Paar bereits in der Vorstellungsrunde: Beatrix übersetzt ihren Namen als "sie, die euch glücklich macht", Jacob bedeutet in seiner Lesart "er, der ihr zu Füßen liegt". Beinahe wäre dieses "königliche Paar des Impro" gleich beim ersten Mal ganz oben auf dem Siegertreppchen gelandet: Beim Finale des fastfood IMPROCUP 2016 mussten sich Kana Da aus Graz dann aber doch den Rheintöchtern aus Düsseldorf geschlagen geben. Gemeinsam bringen Beatrix und Jacob 45 Jahre Improerfahrung auf die Bühne. Tausende Geschichten haben sie schon erzählt und noch viel mehr im Gepäck. Sie sind bereit, die Zuschauerherzen mit Freude zu füllen und das Publikum zu überraschen, wenn es dies am wenigsten erwartet. Dass sie nicht nur auf der Bühne ein eingespieltes und hervorragendes Team sind, wird den mehrfachen Österreichischen Theatersportmeistern (mit jeweils anderen Partnern) auch beim zweiten Anlauf auf den Sieg nur zu Gute kommen!

Frau Groß

(ehem. "Mit allem und scharf")

_2017_2016_

Nachdem beide schon mal vom anderen aus dem Turnier gekickt wurden, damals noch mit anderen Teampartnern, und beim gemeinsamen ersten Versuch 2016 im Halbfinale Schluss war, ist jetzt Schicht im Schacht. Christine Sittenauer (Frau) und Robert Lansing (Groß) fahren alle Geschütze auf: Sie kämpfen sowohl mit den Waffen der Frauen als auch dem Charme großer Männer, der Faszination des Augenblicks, überraschenden Geschichten, Momenten voller Emotion, lassen Helden entstehen, bringen Augen zum Leuchten und Herzen zum Höherschlagen.

BODY & SOUL

_2017_2016_2015_

In den vergangenen zwei Jahr konnten Monika Eßer-Stahl vom fastfood theater und ihre Spielpartnerin Dorothea Anzinger (12 Jahre Tatwort) mit hervorragenden Auftritten glänzen. Dorothea steht seit über zwei Jahrzehnten erfolgreich als Kabarettistin (Die Lästerschwästern) auf der Bühne. Monika, seit 2002 festes Ensemblemitglied des fastfood theaters, weiß als leidenschaftliche Improspielerin bereits, wie Improcup-Siege schmecken. Beide ergänzen sich bestens und spielen mit Herzblut und Frauenpower, einfach ein Dreamteam.

KK and the Crush

_2017_2016_

Sie ist eine Marke in der Impro-Szene. Als sie anfing, war sie fastfood theaters jüngste Schauspielerin. Und so fühlt sie sich immer noch. Seit 25 Jahren. Er ist wirklich jung und so facettenreich, dass sein blaues Jackett mit roten Tulpen nur ahnen lässt, wozu er im Stande ist. Sie hat ihn darin gesehen und sich sofort verliebt. "Willst Du mit mir den Cup gewinnen?", hat sie ihn gefragt, und er hat "Ja!" gesagt. Und jetzt ist alles klar. Ein Feuerwerk ist kurz davor, entbrannt zu werden.
KK and the Crush, das sind Karin Krug (fastfood theater / München) und Tobias Zettelmeier (bühnenpolka / München), die sich für den fastfood Improcup zusammentun. Noch ist erstaunte Atempause im Universum. Aber aufhalten kann die beiden niemand mehr!

 

 

Rheintöchter

_2017_2016_

Ilka Luza aus Düsseldorf, langjährige Improspielerin, seit 2011 mit ihrem Mann Dave regelmäßiger Gast beim Improcup und bekannt durch Impro-Auftritte im Fernsehen, hat sich - und das war die Überraschung des Jahres beim Improcup 2016 - mit Matthias Brandebusemeyer zusammengetan, um sich auf den Weg zum Gewinn des Improcup zu machen. Matthias war bereits seit 1994 festes fastfood-Ensemble-Mitglied, bis er 1999 zu den Bonner Springmäusen wechselte. Er gehörte mit seinem verrückten Humor zu den gefährlichen Improspielern. Dieses Team ist zu allem fähig. 2016 haben sie im ersten gemeinsamen Anlauf den fastfood Improcup für sich entschieden!

IMPROVISTA SOCIAL CLUB

_2017_2016_2015_2014_

Barbara Willensdorfer und Helmut Schuster vom Improvista Social Club aus Wien beschäftigen sich mit der Unvorhersehbarkeit des Lebens. Ihre Improgruppe ist die einzige, die 10% ihrer Einkünfte Menschen spendet, die unvorhersehbar in Not geraten sind. Sie haben bereits mehrfach an den Österreichischen Meisterschaften im Theatersport teilgenommen und konnten den fastfood Improcup 2015 für sich entscheiden.

DAVID & DAVE

David Shiner & Dave Luza

(Cirque de Soleil / Op sterk water) 

_2017_

Weltpremiere mit einem Clown: David Shiner kreiert mit Dave Luza gemeinsam einen neuen Impro-Spielstil: Eine Mischung aus Impro und Clownerie. Der weltbekannte Clown (Zirkus Roncalli, Cirque du Soleil, Broadway, Hollywood ...) und der Star der holländischen Improszene sind auf jeden Fall ein unterschiedliches Paar, wie es beim Improcup noch nicht vorgekommen ist! Dave kennt sich beim Improcup auf jeden Fall aus: Mit seiner Partnerin Ilka konnte der Wahl-Düsseldorfer das Turnier 2015 schon einmal fast für sich entscheiden. Ein Jahr später gewann Ilka dann den Titel - aber mit Matthias als "Rheintöchter".

Ois fuchzig

_2017_

Ois fuchzig sind Miriam Brenner und Markus Sedelmaier, die erfahrendsten Hasen der Aufsteiger-Liga. Sie arbeiten seit knapp 12 Jahren für den Verein Klinikclowns e.V. am schwäbischen Kinderkrebszentrum als Klinikclowns. Die Arbeit dort basiert nahezu vollständig auf Improvisation, d. h. sie kommen in die einzelnen Zimmer der Kinder bzw. Familien, schauen, was dort "los ist", nehmen das auf und entwickeln daraus eine Geschichte, eine "Reise" oder was auch immer eben gerade passt. Nachdem Miriam zum zweiten und Markus zum dritten Mal 2016 an der Aufsteiger-Liga teilnahmen, haben sie sich als die Sieger nun die Wild Card für den Improcup 2017 errungen.

Carambolage

_2016_2015_

Carambolage, das Hochenergie-Team, kommt nun zum zweiten Mal mit Erich Meraner und Stefan Ghedina aus Bozen (I) zu uns nach München. 2011 und 2012 konnte Erich bereits zusammen mit Christl Sittenauer sein Können zeigen. Diesmal begleitet ihn wieder sein Kollege Stefan Ghedina, Schauspieler und TV-Moderator, als eingespielter Impro-Team-Partner. Seit 2004 spielen Erich und Stefan in den Tälern rund um Bozen nicht nur Improvisationstheater, sondern alles, was ein Schauspieler spielen kann: So haben sie weder vor ernsthaften Rollen noch vor clownesken Auftritten Scheu. Wir freuen uns auf eine geballte Ladung Spielenergie.

Die Szenenkavaliere

_2016_

Adrian Klein und Johannes Bauer sind die Szenenkavaliere. Die beiden trafen sich im Juli 2015 beim fastfood theater-Hoffest und merkten schnell, dass die Chemie zwischen ihnen stimmt. Der Entschluss, bei der Aufsteiger-Liga 2015 mitzumischen, fiel sehr schnell, zumal beide auf der und für die Bühne leben. Während Schauspieler Johannes gewissermaßen schon ein alter Hase in der Impro-Welt ist und es bei der Aufsteiger-Liga 2014 bis ins Halbfinale schaffte, verdient Adrian seine Brötchen als Musiker in verschiedenen Bands und betrommelt die Bühnen von München bis zum Europapark in Rust. Nachdem die beiden die Aufsteiger-Liga 2015 gewonnen haben, dürfen sie im Improcup 2016 gegen die letztjährigen Improcup-Sieger Improvista Social Club antreten.

MA'MA LÄSSIG

_2015_2014_2013_2012_2011_

Ilka und Dave Luza kann man nur zu zweit beschreiben, „Ma’Ma Lässig“ nennt sich die deutsch-holländische Kollaboration zwischen der Schauspielerin aus Düsseldorf und dem Kabarettisten aus Amsterdam. Ilka spielt am KRESCHtheater (Krefeld), am Harlekintheater (Tübingen) und dem placebotheater (Münster) und gibt zu Hause Workshops zum Thema "Windelnwechseln in 30 Sekunden". Dave spielt bei "Op Sterk Water", dem bekanntesten holländischen Improensemble. Mit ihrem ersten fulminanten Auftritt beim fastfood IMPROCUP 2011 haben sich die beiden für die Champions League der Improvisation qualifiziert.

 

 

SÜSSHOLZ

_2015_2014_2013_

Karin und Robert sind echte Meister ihres Fachs. Beim fastfood IMPROCUP agierten die bisher immer mit anderen Partnern und das, obwohl schon seit Jahren kein Zweifel mehr daran besteht, zu welchen überragenden improvisatorischen Höchstleistungen sie als Duo in der Lage sind. 2010 holten sie zum ersten Mal den Deutschen Meistertitel für das fastfood theater nach München. Möglicherweise liegt das Geheimnis ihres Erfolgs in einer ganz bestimmten gemeinsamen Improphilosophie: Dass jede Mitspielerin, jeder Mitspieler sich immer dessen bewusst ist, was der Andere gerade tut. Dass man sich gegenseitig ausliefert und auffängt.

DIE UNRASIERTEN GENTLEMEN

_2015_2014_2011_2010_2008_

Tobias Triebswetter (Impro Berlin) hat mit seinem Partner Kjel Fiedler 2014 auf Anhieb den Improcup gewonnen. Aus dem sympatischen Underdog noch mit Lutz Albrecht (Pater Noster) ist nun ein absoluter Favorit geworden. 2014 wurde Lutz krank und Kjel übernahm, denn ursprünglich war Kjel 2008 krank geworden und Lutz war eingesprungen. Tobias und Kjel zeichnen sich durch eine starke Bühnenpräsenz aus, bei der das Testoseron förmlich bis in die letzte Reihe zu spüren ist. Um nicht über das Publikum herzufallen, muss Tobias aufgrund seiner Haarpracht immer alle weiblichen Rollen für Kjel übernehmen.  

PRIMA KLIMA

_2015_2014_2013_

Jörg und Markus haben erstmal gar nichts gemeinsam. Der eine hat jede Menge IMPROCUP Routine, das Turnier sogar schon mehrfach moderiert, ein fastfood Spieler der ersten Stunde. Der andere, taufrisch im Ensemble, betritt bei Deutschlands härtestem Improvisationswettbewerb künstlerisches Neuland. Und doch gibt es etwas, das die beiden so ungleichen Typen verbindet: Der unbedingte Siegeswille! Das Gespür fürs Detail und spielerische Perfektion. Im ersten Jahr haben sie gleich das Finale erreicht. Man darf auch auf dieses Jahr gespannt sein.

HA UND EM

_2015_

Heike Lacher und Manuel Hilmer, alias Ha und Em, haben die Aufsteiger-Liga 2014 des fastfood theaters mit ihrer skurrilen und charmanten Art überzeugend gewonnen. Wir dürfen gespannt sein, wie sie sich auf der großen Schlachthofbühne schlagen werden. Auf jeden Fall haben sie das Zeug zum Favoritenschreck! Heike und Manuel kommen aus der fastfood Improschule und treffen sich regelmäßig zum Improtheater-Spielen. Am Ende der fastfood Impro Laiens sind sie zum ersten Mal vor über 100 Zuschauern in der Drehleier aufgetreten und haben ihre anfängliche Aufregung schnell ablegt.

B & B

_2014_

Beate und Billa lieben das Theater mit all seinen Facetten: Die in Leipzig an der Schauspielschule ausgebildete Beate war bereits in der deutschen Theatersport Nationalmannschaft 2006 und hat diverse Filmauftritte absolviert. In Berlin ist sie seit langem Mitglied des heimischen Theatersport-Teams. Billa ist neben ihrer langjährigen Aktivität als Improspielerin bei der legendären Gruppe „Die Gorillas“, Regisseurin, Dozentin und Autorin für das Theater. Als einziges echtes Frauenteam zum ersten Mal auch in dieser Kombination, werden sie sicher den Improcup bereichern!

BÜHNENPOLKA

_2014_2013_2010_

2010, als Christl und Tobi erstmals gemeinsam die fastfood IMPROCUP Bühne stürmten, war diese besondere Chemie schon da. Unvergesslich, der bravouröse „Mauerfall“ mit der die beiden mit Instinkt und Mut in der Quickierunde punkten konnten. 2012 bewiesen die beiden als Erstplatzierte bei GENERATION IMPRO, dass sie sich noch immer 100% auf einander verlassen können. Nach ihrem Erfolgprojekt „Twistpension“ testen sie mit ihrer neu gegründeten Formation „Bühnenpolka“ neue Improformate aus – vom Improkrimi bis zum Open Air Festival.

Body & Soul

_2014_

Monika Eßer-Stahl (fastfood theater München) und Erik Muero (Regensburg) gingen gemeinsam 2014 als Body & Soul an den Start.

ROCKET SUGAR FACTORY

_2013_2012_2011_2010

Jacob und Jim haben nach eigener Auskunft, nach mehr als 25 Jahren Erfahrung, tausenden gespielten Shows und Regalen voller Trophäen für eine schlechte Show wirklich keine Entschuldigung mehr. Der Kanadier und der US-Amerikaner haben den fastfood IMPROCUP 2011, 2012 und 2013 in Folge für sich entschieden. Als „Rocket Sugar Factory“ trainieren sie  in Wien, bei regelmäßigen Auftritten der English Lovers.

DIE AKADEMIKER

_2013_

Sie stehen ganz am Anfang ihrer Schauspielkarriere: Béla Milan Uhrlau und Kim Bormann, beide Studierende an der Bayerischen Theaterakademie August-Everding und Schüler in der Improklasse von Andreas Wolf, haben sich auf das denkbar größte Wagnis eingelassen, dem man sich als Schauspieler aussetzen kann: unvorbereitet auf die Bühne gehen. Ohne Text und doppelten Boden.

Beim fastfood IMPROCUP werden sie die Grenzen dessen, was man als normaler Mensch für möglich hält, ein kleines Stückchen verschieben, das größte Risiko auf sich nehmen und das Publikum durch Kunst und Mut für sich begeistern.

RAUSCHZEIT

_2013_

Ben und Julia nehmen die Herausforderung des fastfood IMPROCUP zum ersten Mal zusammen an. Ihre Lehrmeister kommen aus Übersee, vor allem aus Kanada, der Heimat des Theatersports. Im Alleingang hat Ben in der Vergangenheit Improbühnen von Hannover bis Köln gerockt, tourte in der Schweiz, Kanada, USA und Australien. Selbst die chinesische Mauer konnte ihn nicht aufhalten. .
Bald wird man ihn auch in der Montagsshow des fastfood Theaters erleben. Als diplomierte Rhetorikerin und Theaterpädagogin ist Julia perfekt auf den fastfood IMPROCUP vorbereitet. Möglicherweise wird sie nicht nur für uns, sondern auch für ihren Spielpartner völlig neue Dimensionen des Wortspiels eröffnen.

IMPRO ALA TURKA

_2013_

Marianna Ölmez und Michael Henn wissen ganz genau worauf sie sich einlassen, wenn sie "unvorbereitet" auf die Bühne gehen. Seit Jahren sind beide fest im Ensemble der ersten und bisher einzigen deutsch-türkischen Improgruppe impro à la turka. Als Team punkten sie mit deutscher Genauigkeit und türkischem Temperament bei jeder sich bietenden Gelegenheit. Sie leben die Integration mit Herz und Hand und verbinden grenzenlose "Theaterleidenschaft" mit dem grenzenlosen "Miteinander".

CARAMIXX

_2012_2011_

Mit Christl von Bühnenpolka und Erich Meraner aus Südtirol wurde eine hochexplosive Mischung Sieger der Masterrunde, die bis ins Finale vordringen konnte.

DAS DYNAMISCHE DUO

_2010_2009_2008_2007_

Legendär sind ihre dynamischen Auftritte. Sieger 2008 und 2007 waren sie das erste Team das eine ganze Busladung Fans aus Wiesbaden mit in den Schlachthof brachte. Unvergessen: Frederik Malsy und Jens Müller.

DOPPELHERZ

_2011_2010_2006_2005_

Eines der erfolgreichsten Improcupduos vom fastfood theater. Legendär: Monika und Robert: 2011 zum letzten Mal dabei. Sieger 2005 und 2006, Finalteilnehmer 2010.

SPITZ UND RUND

_2011_

Karin und Jörg: Einmal angetreten und schon Sieger: Die beiden alten Hasen des fastfood theaters zeigten Impro at its Best!

DER SCHÖNE UND DAS BIEST

_2011_

Frederik Malsy musste 2011 auf seinen kongenialen Spielpartner Jens Müller wegen Babypause verzichten und kam erstmals mit einer Frau: Anja Balzer!

 

 

DIE BESTEN JAHRE

_2011_

Mit Stefan Ebeling und Susanne Bolf.